Zweckverband Tierkörperverwertung Unterfranken - TKVU

Logo

Der Zweckverband

Der Zweckverband Tierkörperverwertung Unterfranken (TKVU) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Fahrer (m/w) in Vollzeit. Die vollständige Stellenanzeige finden Sie hier:


PDFStellenausschreibung

Der Zweckverband Tierkörperverwertung Unterfranken (TKVU) hat die Aufgabe, für seine Verbandsmitglieder gemäß dem Tierischen Nebenprodukte-Beseitigungsgesetz (TierNebG) die in ihren Gebieten anfallenden Tierkörper und tierischen Nebenprodukte zu beseitigen. Mitglieder des Verbandes sind die Stadt Schweinfurt, Stadt Würzburg sowie die Landkreisen Bad Kissingen, Hassberge, Kitzingen, Main-Spessart, Rhön-Grabfeld, Schweinfurt und Würzburg.


Mehr erfahren...


Logo

Abholung

Die Abholung der tierischen Nebenprodukte erfolgt entweder automatisch in einem vereinbarten Rhythmus oder nach vorheriger Anmeldung. Seit dem 01.01.2017 fährt der Zweckverband TKVU die tierischen Nebenprodukte mit eigenen Sammelfahrzeugen ab.

Abholaufträge können Sie bequem per Telefon unter 09549/366 oder per Fax bzw. E-Mail anmelden. Bitte nutzen Sie hierfür die folgenden Fax- bzw. E-Mail-Formulare zum Download:


PDFAbholauftrag Nutztiere

PDFAbholauftrag sonstige Tiere und tierische Nebenprodukte


Die aktuelle Benutzungssatzung des TKVU finden Sie hier:


PDFBenutzungssatzung


Die aktuelle Gebührensatzung sowie die Verwaltungskostensatzung des TKVU finden Sie hier:


PDFGebührensatzung

PDFVerwaltungskostensatzung
Logo

Verwertung

Der Zweckverband TKVU besitzt keine eigene Verwertungsanlage. Die eingesammelten Tierkörper und tierischen Nebenprodukte werden im Verarbeitungsbetrieb für tierische Nebenprodukte (VTN) in Walsdorf verarbeitet. Diese ist Eigentum des Zweckverbandes Tierkörperbeseitigung Norbayern (TBN) mit Sitz in Bamberg. TBN und TKVU verbindet hier eine langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Das angelieferte Material wird im VTN Walsdorf enthäutet (soweit dies möglich ist) und dann zu Tiermehl bzw. Tierfett verarbeitet, welche als Brennstoffe v. a. in Kraft- und Zementwerken bzw. direkt im VTN Walsdorf zur Wärmeerzeugung für den Produktionsprozess und im eigenen Blockheizkraftwerk zur Energiegewinnung genutzt werden.


Mehr erfahren...

(externer Link zur Seite des TBN)